INFUSED VODKA | Wie Du Vodka in 5 Schritten per...

Veröffentlicht am von

INFUSED VODKA | Wie Du Vodka in 5 Schritten perfekt aromatisierst

Die Herstellung von Infused Vodka ist denkbar einfach: in einem Einmachglas reinen Vodka über gewaschene und geschnittene Früchte giessen. Luftdicht verschliessen, dunkel lagern und täglich bewegen. Wenn das gewünschte Aroma nach 3-7 Tagen erreicht ist, die Früchte abfiltrieren und den aromatisierten Vodka servierbereit in eine Flasche abfüllen.

Langsam!

Zu den Details:

 

SCHRITT 1: Kaufe guten Vodka

Vodka kann aus verschiedenen Zutaten wie Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrübenmelasse hergestellt werden. Geruch und Geschmack vom Vodka müssen möglichst neutral sein, die Basis sollte höchstens noch ganz schwach erkennbar sein. Je neutraler und reiner der Vodka ist, je besser eignet er sich für die Infusionen. Auf Vodka mit Zusätzen soll verzichtet werden, denn wir wollen kontrolliert aromatisieren. Der Vodka kann zwischen 37.5% und 45.0% Vol. Alkohol aufweisen.

 

Schritt 2: Wähle das richtige Gefäss

Bevor Du mit der Infusion beginnst, brauchst Du einen luftdichten Behälter, in welchem Du deine Vodka-Infusion produzieren kannst. Idealerweise nimmst Du hierzu ein Einmachglas, welches sich verschrauben oder mittels Bügel dichten lässt. Ältere Gläser aus grünem Glas eignen sich hervorragend, da sie gleichzeitig gegen die Sonneneinstrahlung schützen. Verwende keine Plastikbehälter, da sie einen chemischen Geschmack hinterlassen können.

 

Schritt 3: Bereite Früchte, Kräuter und Gewürze vor

Die Zutaten für Deinen Lieblings-Vodka sollen frisch, reif und möglichst biologisch produziert sein. Ob Ananas, Zitronen, Äpfel, Preiselbeeren oder Wassermelonen, es kommen fast alle Obstarten, Beeren und einige Gemüsearten (wie Gurke oder Jalapenos) in Frage. Kombiniere diese Hauptzutat mit Kräutern (Minze, Basilikum, Lavendel) und/oder Gewürzen (Zimt, Ingwer, Nelke). Hab keine Angst, Kombinationen wie Himbeere-Jalapenos oder Blaubeere-Basilikum zu versuchen.

Wasche die Zutaten und entferne Stängel, Samen, Kerne, etc. Schneide oder hacke grössere Produkte wie Ananas, Papaya und Äpfel, um ihre Oberfläche zu vergrössern. Dies erzeugt einen stärkeren Geschmack und hilft den Infusionsprozess zu beschleunigen. Wenn Du Beeren verwendest, quetsche sie vorsichtig, um ihre Aromen freizusetzen. Wenn Du Zitrusfrüchte verwendest, verwende nur die Schale, das Innere gibt Bitterstoffe ab.

Die Frage nach der Menge kann mit einer Faustregel beantwortet werden: Die Zutaten müssen gut bedeckt sein, meist ist dies bei einem Verhältnis 1:1 - Zutaten zu Vodka - gegeben. Zum Beispiel 2 Tassen Obst mit Kräutern und 2 Tassen Vodka.
 

Schritt 4: Führe die Infusion durch

Fülle alle vorbereiteten Zutaten in das Einmachglases. Gib den Vodka auf die Zutaten und decke mit einem Deckel ab. Bewahre das Glas an dunkler Stelle bei Raumtemperatur auf.

Lasse den Wodka 3-7 Tage ziehen. Bewege das Glas einmal am Tag. Verkoste den Vodka regelmässig bis er den gewünschte Geschmack erreicht hat.

 

Schritt 5: Filtriere und Fülle ab

Sobald der Vodka passend aromatisiert ist, müssen die Feststoffe entfernt werden. Am einfachsten mittels Filtration durch einen handelsüblichen Kaffeefilter. Entsorge Filter und Rückstände. Das Filtrat ist nun Dein eigener Infused Vodka. Vermutlich ist er nicht mehr so rein wie der ursprüngliche Vodka, sondern hat durch die Infusion leicht die Farbe der Frucht angenommen.

Der Infused Vodka kann nun mithilfe eines Trichters in Flaschen abgefüllt werden. Die Flaschen müssen Luftdicht verschlossen und dunkel gelagert werden, da es sonst zu Oxidationen kommen kann, welche sich durch Geschmacks- und Farbveränderungen zeigen können. Fertig!

 

Servieren und Trinken

Der Infused Vodka kann pur oder auf Eis serviert werden. Oder man verwendet ihn in klassischen Logdrinks. Oft zubereitet und verwendet wird ein Infused Vodka (Sellerie, Knoblauch, Pfefferkörner, Jalapeno, Paprika, Tomate, Oliven, Gurke) zur Herstellung der „Bloody-Mary“.